Film über unser Hausprojektvorhaben

Unser Wohnopia-Film ist fertig! Im Herbst 2020 haben wir die ersten Ideen gesponnen und mit den Filmaufnahmen begonnen. Dieser Film stellt die Häuser der Talstraße 15/16 in den Vordergrund. Geplant ist, auch weitere Aspekte, wie die Wohnopiagruppe, die Talstation und das Mietshäusersyndikat filmisch festzuhalten. Nun sind wir aber erst einmal froh und stolz, den ersten Film über unser Vorhaben präsentieren zu können. Wir freuen uns, über Rückmeldungen und Kontaktaufnahmen, z. B. wenn ihr Interesse habt, uns einen Direktkredit zu geben.

Mit herzlichem Dank an Johannes, Mirko, Andreas, Paula und Martin für Filmaufnahmen, Musik und Schnitt.
Verwendete Musik:
Bittersweet by Kevin MacLeod
Zigzag by Kevin MacLeod

Erbbaurechtsverträge, Direktkredite und digitale Filmabende | Neuigkeiten von Wohnopia

24.02.2021
Sabine von Wohnopia, dem Wohnprojekt in der Talstraße 15 und 16, spricht mit Radio F.R.E.I. über aktuelle Verhandlungen mit der Stadt und eine digitale Veranstaltungsreihe. Anhören auf www.radio-frei.de oder hier:

Infoabend: Nachhaltig investieren mit einem Direktkredit für Wohnopia

Wann: Donnerstag, den 11.03.2021, 19:30 Uhr
Wo: online unter: https://bigblue.cccfr.de/b/woh-9cq-tfa

Wir vom Wohnopia e. V. planen in der Talstraße 15/16 ein Hausprojekt zu verwirklichen. Wir sind eine Gemeinschaft von etwa 30 Menschen zwischen 1 und 70 Jahren, die zukünftig gemeinsam in einer Hausgemeinschaft leben möchten. Außerdem gewinnt Erfurt mit der geplanten Talstation in unserem Erdgeschoss einen weiteren offenen Raum mit Angeboten für alle Erfurter*innen.

Damit unser Projekt Realität werden kann, sammeln wir zurzeit Direktkredite, die ein wichtiger Baustein unserer Finanzierung sind. Insgesamt möchten wir 700.000 Euro einwerben, um das Projekt auf stabile Füße zu stellen.
Direktkredite bieten die Möglichkeit einer Investition in ein lokales, sozial und ökologisch nachhaltiges Projekt, bei dem man genau weiß wie das eigene Geld eingesetzt wird.

Vielleicht habt ihr schon von unserem Projekt erfahren und wollt gern investieren, habt aber noch viele Fragen? Dann kommt zu unserem zweiten digitalen Info-Abend am 11.03.2021 um 19:30 Uhr. Dort könnt ihr alle Fragen rund um das Thema Direktkredite stellen. Wir informieren euch u.a. zu folgenden Themen:

  • Was sind Direktkredite?
  • Wie sind die Konditionen für einen Direktkredit?
  • Wie sicher ist die Finanzierung?
  • Was sind die Vorteile?
  • Was sind eventuelle Risiken?

Außerdem berichten wir, was unser gemeinschaftliches und generationsübergreifendes Hausprojekt ausmacht und wie es allgemein mit unserer Projektplanung voran geht.

Ihr müsst nur am 11.03. um 19:30 Uhr auf diesen Link klicken: https://bigblue.cccfr.de/b/woh-9cq-tfa und dann geht’s los. Falls ihr technische Probleme damit habt, in die Veranstaltung reinzukommen, könnt ihr bei unserem Wohnopia-Handy anrufen: 0160 / 91969115. Dann versuchen wir euch weiter zu helfen.

Wir freuen uns auf euch. Für eine bessere Planung bitten wir um vorherige Anmeldung per Mail an info@wohnopia.de.

Wer möchte, kann sich bereits jetzt auf unserer Homepage genauer zu unseren Zielen und zu Direktkrediten informieren: Direktkredite

Die Veranstaltung bei Facebook.

Digitaler Filmabend: Das ist unser Haus!

Wann: Donnerstag, den 25.02.2021 19:30 Uhr
Online unter: bigblue.cccfr.de/b/woh-z3y-cek

Wir zeigen den Film “Das ist unser Haus!” und laden euch danach zum Gespräch mit uns und mit Bewohner*innen des Hausprojekts Wohnopolis (Lassallestraße 50, Erfurt) ein.

In der Dokumentation erzählen Menschen, die selbst in Hausprojekten wohnen, wie das solidarische Modell des Mietshäuser Syndikats funktioniert. Dabei stellen sich unterschiedliche Syndikatsprojekte aus ganz Deutschland vor. Wer also überlegt ein gemeinschaftliches Hausprojekt zu gründen, erhält mit diesem Film zahlreiche Infos und die nötige Motivation dazu.

Im anschließenden Gespräch berichten die Mitglieder des Wohnopia e. V. zum aktuellen Stand ihres geplanten Hausprojektes in der Talstraße 15/16. Außerdem könnt ihr die Wohnopolis-Bewohner*innen aus der Lassallestraße fragen, wie es sich in einem Synidkatsprojekt wohnt und wie Selbstorganisation im Alltag abläuft.

Klickt am 25.02. um 19:30 Uhr auf diesen Link: bigblue.cccfr.de/b/woh-z3y-cek und dann geht’s los.

Das Mietshäuser Syndikat ist ein bundesweiter Zusammenschluss von über 160 selbstorganisierten Hausprojekten. Mehr Infos unter: syndikat.org

Was alle Hausprojekte des Mietshäuser Syndikats benötigen sind Direktkredite. Was Direktkredite sind und wie ihr uns damit unterstützen könnt, erfahrt ihr hier.

Die Veranstaltung bei Facebook.

Infoabend: Nachhaltig investieren mit einem Direktkredit für Wohnopia

Wann: Donnerstag, den 14.01.2021, 20 Uhr
Wo: online unter: https://bigblue.cccfr.de/b/woh-a4c-6e2

Wir vom Wohnopia e. V. planen in der Talstraße 15/16 ein Hausprojekt zu verwirklichen. Wir sind eine Gemeinschaft von etwa 30 Menschen zwischen 1 und 70 Jahren, die zukünftig gemeinsam in einer Hausgemeinschaft leben möchten. Außerdem gewinnt Erfurt mit der geplanten Talstation in unserem Erdgeschoss einen weiteren offenen Raum mit Angeboten für alle Erfurter*innen.

Damit unser Projekt Realität werden kann, sammeln wir zurzeit Direktkredite, die ein wichtiger Baustein unserer Finanzierung sind. Insgesamt möchten wir 700.000 Euro einwerben, um das Projekt auf stabile Füße zu stellen.
Direktkredite bieten die Möglichkeit einer Investition in ein lokales, sozial und ökologisch nachhaltiges Projekt, bei dem man genau weiß wie das eigene Geld eingesetzt wird.

Vielleicht habt ihr schon von unserem Projekt erfahren und wollt gern investieren, habt aber noch viele Fragen? Dann kommt zu unserem digitalen Info-Abend am 14.01.2021 um 20 Uhr. Dort könnt ihr alle Fragen rund um das Thema Direktkredite stellen. Wir informieren euch u.a. zu folgenden Themen:

  • Was sind Direktkredite?
  • Wie sind die Konditionen für einen Direktkredit?
  • Wie sicher ist die Finanzierung?
  • Was sind die Vorteile?
  • Was sind eventuelle Risiken?

Außerdem berichten wir, was unser gemeinschaftliches und generationsübergreifendes Hausprojekt ausmacht und wie es allgemein mit unserer Projektplanung voran geht.

Ihr müsst nur am 14.01. um 20 Uhr auf diesen Link klicken: https://bigblue.cccfr.de/b/woh-a4c-6e2 und dann geht’s los. Falls ihr technische Probleme damit habt, in die Veranstaltung reinzukommen, könnt ihr bei unserem Wohnopia-Handy anrufen: 0160 / 91969115. Dann versuchen wir euch weiter zu helfen.

Wir freuen uns auf euch. Für eine bessere Planung bitten wir um vorherige Anmeldung per Mail an info@wohnopia.de.

Wer möchte, kann sich bereits jetzt auf unserer Homepage genauer zu unseren Zielen und zu Direktkrediten informieren: Direktkredite

Die Veranstaltung bei Facebook.

Dezember-Update

Erbbaurechtsvertrag, Angebote der Banken und Workshop zum Thema Geld

Zurzeit kommunizieren wir mit der Stadt, um den Erbbaurechtsvertrag für die Talstraße 15 und 16 zu formulieren. Auch mit dem Bauamt stehen wir in Kontakt, um schon mal baurechtliche Fragen zu klären. Außerdem holen wir uns Angebote von verschiedenen Banken ein und prüfen, bei welcher wir den Kredit für den Kauf der Häuser und für die Sanierungskosten aufnehmen möchten.
Natürlich müssen wir auch untereinander üben, über Geld zu sprechen. Dafür haben wir uns in einem Workshop Zeit genommen. Wir haben uns darüber ausgetauscht, wie jeder und jede von uns mit dem Thema Geld aufgewachsen ist und wie wir heute mit Geld umgehen. Durch diesen Austausch soll es uns leichter fallen, gemeinsam den Finanzplan zu vervollständigen und die Miethöhen zu kalkulieren.

Im Verein Talstation e. V. spinnen Mitglieder von Wohnopia und weitere Engagierte aus Erfurt Ideen für die Nutzung des ehemaligen Auenthal-Restaurants. Für den Verein wurde bereits die Gemeinnützigkeit beantragt. Sobald wir diese bekommen, können wir Spendenbescheinigungen ausstellen. Wer bei der Talstation mitmachen möchte, kann eine Mail an talstation@riseup.net schreiben.

Die Wohnopia Mitglieder bei einer Mitgliederversammlung

Wohnopia mit einem Direktkredit unterstützen

Flyer für Direktkredite

Wohnopia bietet die Möglichkeit einer sozialen und nachhaltigen Geldanlage, denn um unser Projekt zu realisieren, werben wir mehrere Hundertausend Euro an Direktkrediten ein.

Direktkredite sind Geldbeträge, die unserer Talstraßen Hausprojekt GmbH – ohne den Umweg über eine Bank – direkt geliehen werden. Freund*innen, Bekannte und Unterstützer*innen können uns Beträge von 500 Euro bis mehrere Tausend Euro leihen.

Wir werden den Kauf und die Sanierung der Talstraße 15 und 16 mit einem Bankkredit finanzieren. Um einen Bankkredit zu erhalten, müssen wir genügend Eigenkapital vorbeiweisen.  Dieses Eigenkapital erbringen wir über Direktkredite.

Zwischen den Direktkreditgeber*innen und der Talstraßen Hausprojekt GmbH wird ein Direktkreditvertrag geschlossen. Dieser enthält die gesetzlich vorgeschriebene qualifizierte Rangrücktrittsklausel. Sie besagt, dass im Falle einer Insolvenz erst der Bankkredit und die Forderungen aller anderen nicht-nachrangigen Gläubiger*innen bedient werden müssen und dann erst die Direktkredite. Die Klausel legt außerdem fest, dass kein Geld an die Direktkreditgeber*innen zurückgezahlt werden muss, falls damit die Zahlungsfähigkeit der Talstraßen-GmbH gefährdet ist.
Hier bleibt ein Restrisiko für die Direktkreditgeber*innen, das sich jedoch in der Geschichte des Mietshäuser Syndikates als sehr gering erwiesen hat. Die Syndikatsidee ist ein Erfolgsmodell: Von über 150 Hausprojekten im bundesweiten Verbund ist bisher nur eines gescheitert.
Laut Kleinanlegerschutzgesetz weisen wir darauf hin, dass der Erwerb einer Vermögensanlage mit erheblichen Risiken verbunden ist und (z. B. im Falle einer Insolvenz) zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen kann.

Mehr Informationen dazu wie man uns einen Direktkredit geben kann, gibt es auf unserem Flyer und unter Direktkredite.

Konzept statt Geldkoffer gefragt

Wohnopia e. V. fordert Konzeptverfahren zum Festpreis nicht nur für Hausprojekte, sondern für alle

Der Wohnopia e. V. begrüßt in Teilen die Richtlinie zur Konzeptvergabe für städtische Immobilien und Grundstücke. Der Verein fordert allerdings, dass Häuser ausschließlich nach Konzeptverfahren und immer zu einem Festpreis ausgeschrieben werden.

Die Erfurter Stadtverwaltung hat nach über drei Jahren Wartezeit einen Entwurf für die „Erfurter Richtlinie zur Veräußerung städtischer Grundstücke und Liegenschaften nach Konzept“ vorgelegt. Ziel der neuen Richtlinie ist unter anderem das bezahlbare Wohnen. Sie soll am 24.09.2020 vom Stadtrat beschlossen werden.

Vor allem Menschen, die ein Hausprojekt gründen möchten, können sich freuen. Die Hausprojektinitiative Wohnopia e. V. begrüßt, dass die Stadt Häuser an Hausprojekte nach sozialen Kriterien und zum Festpreis vergeben möchte. Damit haben Vereine oder Genossenschaften, die beispielsweise bezahlbare Mieten, Angebote für die Nachbarschaft und ökologisches Bauen planen, die größten Chancen, das Haus zu kaufen – und nicht wer am meisten Geld bietet.

Weiterlesen